Gesundheit alt werden...

Allgemeine Tips für Prostata Behandlung ohne OP auf den Philippinen!...



Vergleich was ist besser Prostata Laser OP in Deutschland oder wundersame 30 Minuten Behandlung ohne OP auf den Philippinen!


Kann auf den Philippinen Ihr Prostata Problem in nur 30 Minuten unblutig, ohne Chemie und Tabletten oder gar OP für minimale Kosten der Vergangenheit angehören? Wir haben den Vergleich einer Laser OP in Deutschland gegenüber einer philippinischen Heilmethode ganz ohne OP hautnah miterlebt. Propanten waren 2 Homeowner mit dem Problem zu großer Prostata (Gutartige Vorsteherdrüsenvergrößerung).

Homeowner Herr RR vertraute sich einem einem Urologie Spezialisten auf den Philippinen, der in Deutschland und USA studiert hat, an. Homeowner Herr H. hingegen unterzog sich für viel Geld einer Laser OP wie es die Schul Medizin hundertausendfach in Europa vorsieht. In Deutschland: Problem der Laser OP: RISIKO bei Herzkrankheiten, Blutungsreicher Eingriff, Ejukalationsrisiko 65%-70% (der Samenguss verläuft in Richtung Harnblase und wird dann mit dem Urin ausgeschieden). Kein Sex, über 1 Jahr Arbeitsausfall, Bettnässen, und eine risikoreichere Vollnarkose mit stationärem Aufenthalt, so sieht es die Schulmedizin in Deutschland vor. Schließlich spült eine Laser OP viel mehr Geld in die leeren Krankenhaus Kassen. Gerade weil soviele Männer davon betroffen sind blüht das Geschäft mit Laser Operationen. Schließlich zahlen die Krankenkassen anstatt einmal darüber nachzudenken ob der Aufwand überhaupt notwendig war. Millionen Männer sind betroffen... kaum jemand redet darüber: Häufiger Harndrang...peinliche Blase...entzündete oder vergrößerte Prostata. 40 Prozent aller Männer 50 up sind davon betroffen! 50 % der 60 jährigen! 60 % der 70 jährigen! Hand aufs Herz: Müssen Sie ständig und immer wieder? Spüren Sie häufigen Harndrang - oder haben das Gefühl, Ihre Blase wird nicht mehr richtig leer?

Wenn ja, dann ist es höchste Zeit für Sie, etwas für Ihr WAHRES Sexualorgan zu tun: Ihre Prostata! Denn all diese Zeichen sind ein deutliches Warnsignal!

Mit zunehmendem Alter wird bei vielen Männern die Prostata größer. Sie fängt an, auf den Harnleiter zu drücken. Es kommt zum Rückstau ... Tröpfeln ... und stop, zuvor häufiger Harndrang. An ein ruhiges Durchschlafen oder lange Autofahrten ist kaum noch zu denken! Und durch den ständigen Druck wird dann auch noch die Erektionsfähigkeit in Mitleidenschaft gezogen! Doch wenn es nur das wäre: Irgendwann kommt der Zeitpunkt, an denen Ihr Arzt unweigerlich sagen wird: “Jetzt hilft nur noch eine Operation”.

WARNUNG!!!
Rund um die Prostata verlaufen hunderte Nervenbahnen. Auch jene, die dafür verantwortlich sind, dass die Erektionen kommen um Mann sein zu können! Nun stellen Sie sich nur einmal vor, ein Arzt schnippelt dort herum ... Und schneidet dann auch nur ein ganz klein wenig zu tief. Ein schrecklicher Gedanke, oder! Behandlung der Prostata ohne OP auf den Philippinen!? Das wäre es doch! Wenn es das gäbe! Oder gibt es das tatsächlich ? In 30 Minuten fertig. Ohne stationären Aufenthalt. Und dies noch 5 mal billiger. Und weiterhin Sex! Kein Beätnässen. Keine Windeln. Homeowner RR. berichtet wie dramatisch es weiter ging: Die Prostata hatte sich bei Herrn RR. stark vergrößert. Statt Urin lief nun nur noch Blut. Gleichzeitig war die Blase zum platzen voll. Diesen Worst Case erlebte Herr R. R. einer unserer Bewohner. Mitten in der Nacht machte die Prostata zu. Statt Urin ließ sie nur noch Blut durch die Harnröhre und die Blase war brechend voll. Abfahrt in die Notaufnahme. In dem größten Krankenhäus in Cebu wurde mit einem Katheder für Erleichterung gesorgt. Nächster Schritt wäre nun ein entsprechend der Schul-Medizin eine Laser OP an der Prostata erforderlich. Doch anderseits war das Herz von R. R. auch nicht mehr das Beste. Somit wurde ihm ein Formular in die Hand gedrückt auf dem zu lesen stand, daß die Ärzte keinelei Haftung im Todesfalle übernehmen. Herr R. R. sah in dieser Aussage schon den halben Freibrief für seine Todesanzeige. Eine andere Heilmethode wurde nicht angeboten. Da kam seiner philippinischen Frau ein rettender Einfall. Sie besann sich auf einen alten philippinischen Urologen den seine Frau mitten aus dem Urwald holte. Er war bestimmt schon jahrelang im Ruhestand, Er studierte den Befund und empfahl sofort das Krankenhaus zu verlassen. Er erläuterte, daßer einen berühmten Urologe wisse der die Prostata mit einem Eingriff von 1 Stunde völlig unblutig und schmerzfrei ohne eine Vollnarkose von Ihrem Leiden befreien könne. Schon 2 Wochen später könne der Katheder entfernt werden und wieder schmerzfrei gepinkelt werden Wenn sein Weg nicht erfolgreich wäre, könnte immer noch die risikoreiche OP vorgenommen werden. Allerdings wäre dieser erstklassige Urologe 1 Flugstunde von Cebu auf einer anderen Insel ansässig. Herr R.R. willigte nach kurzem überlegen ein.

3 Stunden spüter stand er schon in der supermodernen Praxis. Der hochspezializierte Urologe hielt nichts von der Schulmedizin, obwohl er in der Uniklinik von Heidelberg sein Praktikum gemacht hat. Er versicherte nach Studium der Untersuchungs -Unterlagen das Problem innerhalb von 1 Stunde zu beseitigen. Spätentens in 10 Tagen würe die Prostata wieder voll einsetzbar: und der Katheder könne entfernt werden. Nach 8- 12 Wochen sei die 100%ige Genesung vollzogen. Der Preis beläuft sich auf nur 2000€ un würde sogar von seiner Privatkasse bezahlt.

So unglaublich es klingt. Als der Katether nach 21 Tagen entnommen wurde konnte Herr RR. wieder wie in jüngeren Jahren unbeschwert seine Blase entleeren R.R. hat selbst heute nach 2 Jahren keinerlei Prostata Beschwerden mehr. Als R.R. dies seinen Urologen in Deutschland schilderte, schüttelten diese nur ungläubig den Kopf.


Fazit:

Einziger Grund weshalb Risiko Prostata Patienten in Deutschland sterben sind finanzieller Art. Herr RR. war glücklich zum Zeitpunkt des Worst Cases auf den Philippinen gewesen zu sein. Nach seiner Rückkehr aus den Philippinen hat er alle bedeutende urologische Kliniken angeschrieben um zu Fragen ob diese Heilmethode angeboten wird. Alle Kliniken verneinten. Hinter vorgehaltener Hand wurde deutlich dass deutsche Krankenhäuser an solchen Mini Eingriffe nicht interessiert sind.
R.R. vermütet als Hintergrund wirtschaftliche Gründe verhindern diese Therapie. Alles was den Patienten nichts kostet ist unrentabel:
R.R. hat aber seine Prostata unbeschnitten und komplikationsfrei ohne stationäre Behandlung zu minimalen Kosten erhalten.
Herr RR hat sich bereit erklärt in ähnlichen oder gleichen Fällen SOLA Homes Kunden das know how weiter zu geben.
Das ganze hat Ihn gerade 1500 € gekostet. Er denkt eine Laser OP in Deutschland mit stationärem Aufenthalt wäre 5 mal teurer und stark blutend hätte seine sexuelle Potenz zerstört. Auch wäre Bettnässen für Ihn genauso unvorstellbar wie mit windeln durch die Strassen zu gehen.


Fazit:

Machen Sie Schluss mit peinlicher Blase ... Nächtlichem Aufstehen ... Möglichen Erektionstörungen ... Einschränkungen Ihrer Lebensqualität!. Kommen Sie zu uns auf die Philippinen und machen Sie sich ein sorgenfreies, gesundes Leben. Machen Sie es wie R.R. Teilen Sie uns Ihre Probleme mit. Die Philippinen haben eine ganze Reihe von Heilmethoden die unserer Schulmedizin unbekannt sind. In eine der nächsten Newsletter bringen wir die Geschichte eines Deutschen der an einem Blasen Karzonom, also Blasenkrebs gelitten hat. Als er in Deutschland die Chemo Therapie nicht vertragen hat in der er mit Gift vollgepumpt wurde war seine Lebenszeit nur noch sehr begrenzt. Die Ärzte hatten Ihn schon abgeschrieben. Dann ein Hoffnungsschimmer. Ein Wunderheiler der mitten im Wald im Norden von Cebu zu Hause war, brachte neue Hoffnung ! So unglaublich es klingen mag. Die Karzonome haben sich Rückstands los entfernt. Die Urologen in Deutschland hatten hierzu keine Erklärung. Der Wunderheiler arbeitet übrigens kostenlos, quasie auf Spendenbasis!


Wir freuen uns auf Sie in EL PARADISO!